20.02.2014 - Hart umkämpftes Unentschieden und trotzdem 2 Punkte

Bewertung:  / 1

Am Donnerstag den 20.02.14 gab es das Kellerduell zwischen den Schlusslichtern der Tabelle: Arminias Fünften und Groß-Buchholz' Dritten. Dabei feierte der bei uns neu gemeldete Spieler Kilian Steffen sein Debüt.
Sein erster Doppelpartner hieß Jörg Dralle. Die beiden waren prompt erfolgreich und holten in fünf Sätzen einen wichtigen Doppel-Punkt, da die beiden anderen Doppel von Daniel und Marc und von Hendrik und Fabian mit jeweils 2:3 an Groß-Buchholz gingen.

Daniel konnte in seinem ersten Einzel erfolgreicher spielen als im Doppel und gewann klar mit 3:1, während Marc, der zum ersten Mal seit einiger Zeit mit einem heilen Schläger spielte, eine 1:3 Niederlage hinnehmen musste. Im Einzel von Kilian bewies dieser erneut, dass er auch spielerisch eine Bereichung für die Mannschaft ist, indem er mit einem starken, offensiven Spiel sein Einzel gewann. Hendrik trat dann gegen seinen Schulkameraden Nachtigall an, der ihn in vier Sätzen bezwingen konnte, obwohl Hendrik den Ersten klar für sich entscheiden konnte.
Auch Fabi konnte trotz kämpferischer Einstellung nicht triumphieren- etwas, das Jörg besser gelang, der in 5 spannenden Sätzen endlich mal wieder ein Einzel gewinnen konnte.

Damit stand es 4:5, kleiner Vorteil bei Groß-Buchholz, aber ein sehr enges Spiel.
Daniel ließ daraufhin nichts anbrennen und gewann klar. Marc hatte sich an dem Punkt offenbar langsam wieder an das Gefühl eines nicht angebrochenen Schlägers gewöhnt und gewann mit neu erlangtem Ballgefühl sein zweites Einzel. Währenddessen knüpfte Kilian an das Spiel aus seinem ersten Einzel an, machte aber zunehmend mehr Fehler und verlor schließlich punktreich im fünften Satz. Jetzt fand allerdings Hendrik in sein Spiel, gewann die ersten beiden Sätze klar und konnte nach einem schwächeren dritten Satz im Vierten gewinnen.

Jetzt stand es also 7:6, zwei Punkte zum wichtigen Sieg, die müssen ja irgendwo zu holen sein!
Leider ließen Fabian und Jörg ihre Punkte liegen. Also galt es, das Unentschieden zu retten.
Daniel und Marc machten es im Abschlussdoppel noch einmal richtig spannend, aber nach viel Hin und Her und Netz und Kante trennten sich die beiden Mannschaften unentschieden. Jedenfalls in sportlicher Hinsicht. Beim Eintragen des Formulars stellte sich nämlich heraus, dass Groß-Buchholz falsch aufgestellt hat.
Das Spiel wird also kampflos für uns gewertet und wir geben die rote Laterne an Groß-Buchholz ab.

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht mehr möglich.