22.09.14 - Unerwarteter Punktgewinn zum Saisonauftakt

Bewertung:  / 3
SchwachSuper 

Die neue Saison in der Bezirksliga begann für die erste Herrenmannschaft des SV Arminia so wie die vergangene endete - mit einem Heimspiel gegen den SV Bolzum. Allerdings konnten die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein. Während wir in der damaligen Begegnung noch mit einem 9:2-Sieg am letzten Spieltag den direkten Klassenerhalt feiern konnten, musste am heutigen Tag eine Niederlage befürchtet werden. Die Bolzumer haben sich mit Niklas Otto (Regionalliga) sowie Thomas Heide-Steenbeck (Verbandsliga) erheblich verstärkt, zudem fehlten beim SVA mit Kapitän Nik und Fabian, der sich am Vormittag leider krankheitsbedingt abmelden musste, gleich zwei Stammspieler. Somit musste die Favoritenrolle dieses Mal eindeutig dem SVB zugesprochen werden. Als Ersatz bei uns standen Neuzugang Klaus und der kurzfristig eingesprungene Florian aus der zweiten Mannschaft bereit.

Also starteten wir mit zwei neu formierten Doppeln in die Partie. Andre und Klaus konnten als Doppel 1 einen knappen 3:2-Sieg einfahren, Jan und Florian als Doppel 3 waren ebenfalls erfolgreich. Nur das einzige verbliebene Stammdoppel Jan-Henning/Stefan musste ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Mit Abwehrspezialist Niklas Otto, dem wahrscheinlich stärksten Einzelspieler der gesamten Staffel und Stefan Mikus war dies allerdings auch das Bolzumer Spitzendoppel. Der etwas überraschende Zwischenstand vor den Einzeln somit 2:1 für uns.

Nachdem im oberen Paarkreuz gegen die Bolzumer Spitzenspieler beide Punkte verloren gingen schien die Partie dann aber den erwarteten Verlauf zu nehmen. Dieser Eindruck verstärkte sich weiter, nachdem auch in der Mitte keine Punkte kamen. Jan-Henning verlor dabei trotz hoher Führung im Entscheidungssatz leider noch knapp mit 9:11 gegen den Anti-Top-Spieler Kai-Uwe Harstick und Jan G. war chancenlos gegen Mikus. Das untere Paarkreuz brachte uns aber wieder heran. Sugarboy konnte dabei mit einer gewohnt kämpferischen Performance gegen den in der letzten Saison noch im oberen Paarkreuz spielenden Uwe Butenholz gewinnen und Klaus fand nach und nach seine Sicherheit gegen Michael Lormies (3:1). Nur noch 4:5.

Nun also wieder Oben. Andre verlor trotz einer teilweise guten Leistung gegen Otto und auch Stefan spielte stark auf, konnte seine Führung gegen Heide-Steenbeck im fünften Satz aber leider nicht nach Hause bringen. Beim neuen Zwischenstand von vier zu sieben sah jetzt alles nach einem Bolzumer Auswärtssieg aus. In der Mitte konnten Jan S. (3:0 gegen Mikus) und Jan G. (3:1 gegen Harstick) aber diesmal punkten, so dass wir erneut den Anschluss schafften und plötzlich merkten, dass heute vielleicht doch noch was gehen könnte…  So kam es dann auch. Klaus und Sugar machten tatsächlich das 4:0 im unteren Paarkreuz perfekt. Eine ganz starke Leistung von den beiden, die uns vor dem Abschlussdoppel erstmals seit Beginn der Einzelrunden in Führung brachte und mindestens ein Unentschieden sicherte.

Andre und Klaus, die heute das erste Mal überhaupt zusammen spielten, hätten dann sogar fast noch den Gesamtsieg klargemacht. In einem phasenweise  hochklassigen Spiel hatten sie die favorisierten Otto/Mikus am Rande der Niederlage und die Nervosität bei den Bolzumern wurde deutlich spürbar. Am Ende ging das Spiel hauchdünn verloren, was aber nichts an der Top-Leistung der beiden ändert.

Mit ein wenig mehr Glück in manch knappem Spiel hätten wir heute vielleicht sogar gewinnen können, allerdings sind wir mit dem Unentschieden aufgrund der Ausgangslage natürlich hoch zufrieden und verbuchen es auf jeden Fall als Punktgewinn in einem umkämpften aber jederzeit fairen Spiel. Ich denke, heute gegen 15:00 Uhr hätte jeder von uns ein 8:8 sofort unterschrieben.

Am Freitag Abend geht es dann in Bennigsen weiter, wo wir wieder als Underdog beim FC antreten werden. Ein fettes Danke nochmal an unsere beiden Ersatzleute Klaus und Sugarboy!