11.01.14 - 3. Herren holt wichtige Punkte zum Saisonauftakt

Bewertung:  / 1
SchwachSuper 
Am heutigen Sonntag, den 11.01.2015, empfang der SV Arminia Hannover III die SG Misburg II zum Rückrundenstart. Nach dem spannenden und leistungsgerechten Unentschieden aus der Hinserie erwartete man heute eine ähnliche Begegnung, da beide Mannschaften zudem noch Punktgleich (16:4) stehen. Es gab vielen brisante Partien. Wie s ausging, lest selber...
Erdenklich schlecht startete die Arminia in die Begegnung. Alle drei Doppel wurden verloren und somit lag man direkt 0:3 hinten.
Auch die neue Nummer 1 der Rückserie, Manuel Sattler, konnte sich in seinem ersten Einzel nicht entscheidend durchsetzen und musste einen weiteren Punkt abgeben.
Für ein kleines "Hallo-Wach" sorgte dann Christopher Dökel, in dem er die Misburger Nummer 1, Matthias Isl, schlagen konnte.
Mit dem erzielten Punkt schwappte die entstandene Euphorie nun auch in die Mitte über, wo sich Ulrich Fehling und Arne Steinmeyer souverän gegen ihre Kontrahenten durchsetzen konnten.
Im unteren Drittel konnte Martin Kühnen nach einem 0:2 Satzrückstand den Spieß noch umdrehen und verhalf somit zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Thorsten Sonnemann musste sich dann leider im fünften Satz zum Ende der ersten Hälfte der Begegnung geschlagen geben.
 
Nun eröffneten die beiden Nummer Einsen der Begegnung die zweite Hälfte. Nach einem umkämpften Fünfsatzmatch musste sich Manuel Sattler erneut geschlagen geben. Nach einem 0:2 Satzrückstand konnte Christopher Dökel das zweite Einzel noch herumreißen und einen weiteren Punkt einfahren. Wie auch in der ersten Hälfte war wieder Verlass auf die Mitte der Arminia, wo sich Ulrich Fehling und Arne Steinmeyer erneut in umkämpften Partien durchsetzen konnten und somit der Arminia die erste Führung des Tages bescherten. Martinen Kühnen musste leider sein zweites Einzel nach spannenden Ballwechseln abgeben, aber Thorsten Sonnemann konnte durch seinen Sieg den achten Punkt für die Arminia sichern.
 
Wie nicht anders zu erwarten war, war das nun anstehende Abschlussdoppel ein weiterer Fünfsatzkrimi. Nach spannenden Ballwechseln und der erneuten Aufholjagd nach einem 0:2 Satzrückstand konnten sich schlussendlich Manuel Sattler und Christopher Dökel durchsetzen und verhalfen der Arminia zum Endstand von 9:7.
 
Insgesamt war die Begegnung stark umkämpft, teilweise durch glückliche Netz-oder Kantentreffer geprägt und hochspannend. Schlussendlich war es die perfekte Eröffnung der Rückserie für die Arminia III mit zwei wichtigen Punkten gegen Mitkonkurrent Misburg II.