25.02.2014 - Pokalaussichten der 7. Herren

Bewertung:  / 0

Die 7. Herren konnte am Dienstag das Pokalviertelfinale gegen den MTV Dedenhausen für sich entscheiden. In einem spannenden Spiel zwischen ebenbürtigen Gegnern entschied dabei das Abschlussdoppel über Sieg und Niederlage. Nach einem durchwachsenen Start in den Doppeln von Thomas und Max, sowie Matthias und mir, auf die zwei ausgeglichene Einzel folgten stand es 2:2.

Matthias und Max konnten uns dann aber einen kleinen Vorsprung erspielen und holten eine 4:2 Führung raus. Danach mussten wir allerdings einen Rückschlag einstecken: Thomas und ich verloren beide mit 0:3, ohne wirklich ins Spiel gefunden zu haben. Max gewann anschließend deutlich. Matthias gewann seinen ersten Satz so deutlich, dass alle dachten das letzte Spiel wäre bereits angebrochen, sogar sein Gegenspieler Noe. Aber obwohl er so pessimistisch war, konnte er Matthias ab dem zweiten Satz mit seinen Rückhandbällen aus der Balance bringen und konnte drei Sätze hintereinander mit 10:12 gewinnen. Im Abschlussdoppel durften Matthias und ich noch einmal ran, ausgerechnet gegen die beiden, die uns in den Einzeln geärgert hatten. Zum Glück laufen Doppel ganz anders und wir konnten mit einem nervenstarkem Spiel und schönen Ballwechseln auftrumphen. Am Ende stand es 3:0 für uns und das Spiel war entschieden.

Wir durften dann noch die Gastfreundschaft der Dedenhausener erleben, die uns zu Bockwurst und Bier einluden. So macht Tischtennis Spaß!

Der nächste Gegner kann kommen, denn der Pokal ist das Letzte, was wir in dieser Saison noch erreichen können.

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht mehr möglich.