09.05.2014 - Kalte Dusche für die 7. Herren

Bewertung:  / 0

In der langen Pause nach den letzten Spielen in der Liga und im Pokal hatte sich bei den vier mutigen Arminen, die im Pokalhalbfinale der 3. Kreisklasse antraten, einiges an Motivation und an Ambitionen aufgebaut. Alle wollten nach dem glorreichen Erreichen des Halbfinales gegen Dedenhausen auch noch am 25. Mai im Finale Chancen auf den Pott haben. Ganz ungetrübt waren die Hoffnungen allerdings nicht, denn der Gegner schien mit deutlich besseren Werten übermächtig. Auch als wir schließlich zu unserem Heimspiel in der Halle vom FC Schwalbe-Döhring antraten - wir mussten das Heimrecht vertauschen, da unsere Halle durch eine Schulveranstaltung geblockt war - waren wir noch motiviert, dem starken Gegner ein gutes Spiel zu liefern.

Thomas Haberlah, normalerweise unsere Nummer 1, spielte dazu an Position 3, weil er sich nach der langen Spielpause noch nicht wieder in Form sah. Deswegen rückte Max Handwerk auf die 1 hoch und ich spielte oben an der 2. Die Mannschaft wurde durch Matthias Meiner an der 4 komplettiert.
In den Doppeln wurde unsere Euphorie dann allerdings jäh gebremst, denn weder Thomas und Max noch Matthias und ich hatten eine Chance zu gewinnen und beide Doppel gingen klar an Döhren.
Alles klar, Fehlstart. Macht nichts, jetzt in den Einzeln ordentlich Gas geben und wieder rankommen!
Naja so war jedenfalls der Plan. Auch nach den Spielen im oberen Paarkreuz hatten wir noch keinen einzigen Satz geholt und lagen somit 0:4 hinten.

Angesicht der drohenden Abreibung mussten alle schon schwer Schlucken, als auch Thomas 0:2 und Matthias 0:1 zurücklagen. Zum Aufholen reichte es dann zwar nicht mehr, aber ganz ohne gewonnenen Satz wollten wir auch nicht nach Hause gehen.
Matthias erkämpfte sich noch das 1:1, zog dann aber wieder zwei Sätze hintereinander den Kürzeren.
Thomas machte es allerdings noch einmal richtig spannend und war im fünften Satz sogar kurz davor, den Ehrenpunkt für Arminia zu sichern. Am Ende reichte es aber auch dafür nicht und die 7. konnte mit zerstörten Pokalhoffnungen nach Hause fahren, während die 3. Mannschaft in der gleichen Halle noch am Spielen war.

Jetzt stürzen wir uns in die Vorbereitungen zur neuen Saison und freuen uns schon darauf, wieder mit sympatischen Mannschaftskollegen spannende, witzige und erfolgreiche Spiele spielen zu dürfen.

Die Saison 2013/2014 ist hiermit jedenfalls für die 7. Mannschaft beendet.

Kommentare sind für diesen Beitrag nicht mehr möglich.